Samstag, 23. Oktober 2021

Garnelen

Mit Garnelen ist das bei mir so eine Sache. Ich hatte im Verlauf der letzten 20 Jahre die ein oder andere Art gehalten. Meistens lebten die Tiere jedoch nicht jahrelang bei mir, ein paar Mal haben sie sich vermehrt, ich habe Nachzuchten verkauft und es ist auch einmal eine komplette Population von crystal red zusammengebrochen.Woran das damals gelegen hatte, ist mir nie klar geworden.

Garnelen im Aquarium sind interessante Zeitgenossen, so dass ich es mittlerweile wieder mit diesen interessanten Wirbellosen versuche und seit dem Fühjahr erfolgreich zwei Arten in den beiden Schreibtischnanobecken halte. Zum einen Neocaridina davidi in der Farbform blue velvet, zum anderen Caridina parvidentata.  

 

Boraras brigittae und Caridina parvidentata
 

Beide Arten schwimmen stressfrei mit ihrer fischigen Gesellschaft (Boraras Arten) umher und beide vermehren sich mittlerweile auch leidlich, die blue velvet schon so gut, dass ich überlege, wohin mit den zahlreichen Nachzuchten, da ich immer mehr trächtige Weibchen und Jungtiere auftauchen.

 

guckst Du!

Während die parvidentata ziemlich unspektaklär aussehen und im eher dunklen Nanobecken der Boraras brigittae kaum auffallen, schimmern die blue velvet wie kleine Saphire und sind damit DER  Hingucker in meinem zweiten Schreibtischnano mit den Boraras urophthalmoides

 

Neocaridina davidi blue velvet


 

schwimmender Saphir

Sehr praktisch an den Krabblern ist auch, dass sie keiner besonderen Pflege bedürfen, sondern sich an den Futterresten der Zwergbärblinge sowie diversen Algen erfreuen. So sollte das bei allen Arten sein  😀.

Gruß Frank 



Sonntag, 3. Oktober 2021

Lieblingsplatz

Der Pott am 03.10.2021 von meinem Lieblingsplatz aus gesehen ... so schön waren die Pflanzen schon lange nicht mehr gewesen. 

 

Lieblingsplatz

 

Lieblingsplatz 2

Lieblingsplatz 3
 

Einen schönen Feiertag Euch da draussen.


Frank

Mittwoch, 22. September 2021

Aponogeton madagascariensis

Eine meiner schönsten Wasserpflanzen, die ich ich je hatte - Aponogeton madagascariensis. Vor ein paar Wochen zwei kleine und unscheinbare Knollen für je 3 €  erworben und jetzt so eine Pracht, dass sie jedem Besucher des Zoozimmer sofort ins Auge springt. Klasse !


Aponogeton madagascariensis


Ich gestehe: als eine madagascariensis (also aus Madagasskar stammend) passt sie natürlich nur ... ähm ... ungefähr in den Südamerikapott, aber darüber decken wir jetzt mal den Mantel des Schweigens und erfreuen uns an ihrer Schönheit, die sie inbesondere aus ihrer skurillen Blattstruktur bezieht. 

 

skurille Blätter
 

Möge sie noch lange so schön bleiben und weiter prächtig wachsen!  Bei meinem Pflanzengeschick ist das ja nicht unbedingt selbstverständlich :-).


Frank

Samstag, 28. August 2021

Zitat zum Blog

Ich habe gerade in diversen Bücherblogs gestöbert und bin auf folgendes Zitat von Tobias Zeising gestoßen, das mich spontan angesprochen hat, beschreibt es doch die Situation auf dem Zoozimmerblog in sehr schöner Art und Weise. 

Deshalb wollte ich den Eintrag vom Blog Lesestunden hier mal zitieren. 

" ... Es ist sehr ruhig geworden auf diesem Blog, was ja auch immer ein bisschen typisch ist, für so ein privates Projekt und für Blogs überhaupt. Ich bin grundsätzlich sehr entspannt und daher halte ich es mit dem Bloggen so, wie es gerade so in den Alltag und in mein Leben passt. Wenn hier also nun etwas weniger los ist, dann kommt auch wieder eine Zeit, wo es mich richtig packt und hier wieder viel los ist. Ich bitte also um Nachsicht und Geduld, mit so einem unzuverlässigen Blogger wie ich einer bin...."

Den vollständigen Blogeintrag findet ihr hier

 


Gruß Frank 


Sonntag, 22. August 2021

Elysium neu bepflanzt

Ich habe mal wieder zu lange mit dem Pflanzenrückschnitt gewartet, so dass die Pflanzen im Elysium leider wieder gelitten hatten. Die oberen Pflanzen haben die unteren abgeschattet mit dem Ergebnis, dass diese nicht nur gelitten haben, sondern auch teilweise abgestorben sind. Nach den Erfahrungen der Vergangenheit hätte ich es wissen sollen, aber ich habe einfach Hemmung, wenn es darum geht die Schere zu schwingen. 

Deshalb hab ich noch mal einen neuen Anlauf genommen und bei Bens Jungle ein paar kleinbleibende Bromelien bestellt bzw. bei Exotenherz einige Tillansien erworben. Jetzt sieht es wieder richtig gut aus ! 

Elysium 1

 

Zusätzlich habe ich noch zwei weitere Sprühdüsen gekauft, so dass das Elysium jetzt noch besser beregnet werden kann. 

Ich hoffe, es gefällt Euch auch so gut wie mir. 


Elysium 2

Gruß Frank

Donnerstag, 8. Juli 2021

Gartenteich

Wir haben ja schon seit mehreren Jahren einen Minigartenteich im Garten stehen ... besser gesagt einen etwas größeren Plastikkübel, der mit Wasser gefüllt ist. Absolute Low Maintenance Ausführung. Ich mache da rein gar nichts dran. Dieser "Gartenteich" liegt in meiner, aus der Aquaristik abgeleiteten, Verantwortung, der Garten selbst ist First Lady Kram 😁.

Regen befüllt den Teich, die Sonne beleuchtet ihn. Kein Filter, keine Heizung. Ab und an, wenn ich gerade Lust habe, sammele ich ein paar Blätter ab, die reinfallen, aber nicht regelmäßig, so dass sich eine dünne Mulmschicht auf dem Boden des Kübels angesammelt hat. Das war's. Wie gesagt:  Low Maintenance.

Tierbesatz: Wasserflöhe und Aquarienschnecken. Aus den Aquarien stammen auch die Wasserlinsen und Javamoos, was ganz leidlich wächst und sogar den Vereisungen der milden Pfälzischen Winter widerstanden hat. 

Seit 2017 besitzt der Teich eine schwimmende Insel, die im Winter eingefriert aber deren Ziergras "Red Baron" im Sommer immer wieder ergrünt. Ja, und dann hatte ich im vergangenen Frühjahr mal eine Seerose im örtlichen Baumarkt gekauft und im Pool versenkt. Die hatte im gleichen Jahr ein paar Blätter getrieben ... das war es. Nix Spektakuläres.

 

Gartenteich mit Schwimminsel

Irgendwie hatte ich sie auch schon vergessen, bis doch tatsächlich dieses Jahr noch mal Blätter kamen (mittlerweile eine ganz stattliche Anzahl). Aha, dachte ich - hier hat sich deine Faultierstrategie, den Mulm im Kübel zu belassen, ausgezahlt, denn Seerosen brauchen eine Schlammschicht als Dünger.

Und dann vor zwei Tagen - die Überaschung ! Die Seerose blüht ! Erstmals ! Und wie ! Ich bin ganz hin und weg. Hier mal ein Beweisfoto :-).

 

Nahaufnahme

 

Vielleicht treibt sie ja noch ein paar mehr Blüten ... das wär ein Traum. 

Gruß Frank

Samstag, 26. Juni 2021

Bucephalandra kedagang

Nachdem ich ein Video über Bucephalandra kedagang gesehen habe, wollte ich dieses Pflanzenjuwel unbedingt mal pflegen. Und was soll ich sagen, die sieht echt Klasse aus !

Die Kedagang ist nicht die erste Bucephalandra im Zoozimmer (leider kenne ich die Namen der beiden anderen vorhandenen Arten nicht), aber sie ist eindeutig die schönste Vertreterin dieser Pflanzen Gruppe, die ich besitze. Bucephalandras können als Aufsitzerpflanzen gehalten werden. Sie stammen aus Borneo und da ich im Pott aktuell versuche maximal mit Aufsitzern zu arbeiten, passt das genau ins Konzept.

Die First Lady wollte nach dem Video auch so eine haben, so dass gleich 3 Pflanztöpfchen von Tropica den Weg ins Zoozimmer gefunden haben. Eine wurde im Brummer, eine im Pott und die dritte im Treppenhausaquarium der First Lady untergebracht. Bei dieser Streuung sollte es mit den Pflänzchen klappen, zumal sie als pflegeleicht beschrieben werden. Einzigster Wehrmutstropfen: wir mussten die Pflanze via Internet bestellen, da sie sonst nirgends zu bekommen war. 

 

Bucephalandra kedagang

Doch die Lieferung von aquasabi war top, wie man auf dem Bild sehen kann.

 

Blattstruktur

Jetzt gilt es Daumen drücken, dass die Neuen gut anwachsen.


Gruß Frank



Sonntag, 23. Mai 2021

neue Beleuchtung im Pott

Wie schon angekündigt leuchte ich den Pott neu aus, indem ich zusätzlich drei LED Röhren der Marke sera eingebaut habe - sieht Klasse aus, finde ich.

Ich hoffe, die Pflanzen danken es mir und die Algen freuen sich nicht allzusehr. Ich wünsche Euch ein schönes Pfingstwochenende


neues Licht


Frank

Freitag, 21. Mai 2021

YouTube

Ich schaue ja ab und an gerne mal auf YouTube vorbei, um mich dort auch hinsichtlich Aquaristik weiterzuentwickeln. Deshalb habe ich gedacht, dass ich mal kurz meine drei Lieblingsaquaristikchannels hier vorstelle. 


Welcher davon nun meine erklärte Nummer eins ist, lässt sich schwer sagen, denn eigentlich habe ich zwei absolute Favoriten. Da wär zum einen der Kanal Aqua Owner (bald 100.000 Abonnenten) von Tobias Gawrisch und zum anderen der Kanal Martins Fische (aktuell knapp 29.000 Abonnenten) von Marin.

Beide Channels werden von sehr erfahren Aquarianern betrieben und bieten eine Fülle an guten und interessanten Infos rund um das Thema Aquaristik. Ich habe bei beiden schon die ein oder andere Anregung bezogen. Beide haben aber auch unterschiedliche Schwerpunktsetzungen. Während beim Aqua Owner besonders die Technik und gutes Desgin /Aquascaping im Vordergrund stehen, ist bei Martin der Schwerpunkt eher im Bereich Fischhaltung und -Zucht sowie in Haltungskonzepte abseits des Mainstreams zu finden. 

Der Aqua Owner verdient mit seinem Kanal einen Teil seines Lebensunterhaltes, was jedoch nicht stört, da er das immer angibt und auch selbst sagt, dass man nicht immer die teuerste Ausrüstung braucht um Erfolg zu haben. Folgerichtig betreibt er deshalb auch einen Webshop mit eigenen Produkten. Zusätzlich pflegt er auch ein Meeresaquarium, was ich immer wieder spannend finde, wenn man mal was von der Nudelwasserfraktion erfährt.

Ganz anders bei Martin, der eher die einfachen Mittel (z.B. selbst gebauter Filter) nimmt aber damit  - gerade was die Vermehrung seiner Pfleglinge angeht - oft sehr erfolgreich ist. Wie gesagt: beide sind absolut empfehlenswert !

Der dritter Kanal, den ich kurz vorstellen möchte, ist der Channel von Ryo Watanabe, einem recht jungen  Japaner (aktuell knapp 87.000 Abonnenten). Im Gegensatz zu den beiden erst genannten sollte man Ryo jedoch nicht alles nachmachen. So räumt er für meinen Geschmack z.B. zu oft seinen Becken um, aber er gibt uns einen guten Einblick in die Aquaristikszene in Japan und kann mit seinem Enthusiasmus durchaus punkten. Dazu passt die manchmals nicht so perfekte Kameraführung (im Gegensatz zu der beim Aqua Owner), was dem Ganzen meiner Meinung die besondere und typische Note gibt. 

Natürlich gibt es noch ganz viele weitere Aquaristikkanäle auf YouTube, die sicherlich auch erwähnenswert und gut sind, aber die drei hier kurz aufgezeigten sind einfach meine Lieblinge.

Frank


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...