Freitag, 22. Mai 2020

noch mal Spathiphyllum

Ich hatte es vor einigen Jahren schon mal versucht, allerdings ohne Erfolg. Die Idee war damals wie heute gewesen, dass ich ein Aquarium mit Spathiphyllum bepflanze, also einer Pflanze, die man eigentlich als Zimmerpflanze erwerben kann und die nicht als Aquarienpflanze gedacht ist.


Spathiphyllum über Wasser

Mein Fehler damals war gewesen, dass ich die Spathiphyllum frisch gekauft und sie dann gleich ins Aquarium gesetzt habe. Das haben die mir damals leider nicht verziehen und sind zeitnah weggefault.
Diesmal hab ich es anders gemacht und Pflanzen, die wegen einer zu großen Beschattung aus den Terrarien heraus mussten, in das Ostafrikabecken reingehängt. Diese waren dann einfach schon ein viel feuchteres Klima gewöhnt, da sie teilweise direkt in den Wassergräben der Terrarien gewurzelt hatten.


Spathiphyllum unter Wasser


Und nachdem sie jetzt schon mehr als zwei Wochen aquatisch gehalten werden, kann ich sagen, dass das funktioniert, denn das Spathiphyllum bildet bei den Tanganjikas mittlerweile fleißig neue Wurzeln und Blätter aus.


Frank


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...