Sonntag, 29. März 2015

Bio Planarien Stop

Das Zeugs ist Murx :-(.
Wie berichtet hatte ich es ja vorschriftsmäßig angewandt und es hat ....... null gebracht. Meine Planarien fühlen sich nach wie vor pudelwohl. Und für so ein kleines, wirkungsloses Pulverdöschen hab ich dann fast 20 € ausgegeben ... bin echt genervt deshalb.

Frank

Sonntag, 22. März 2015

Pilze

Heute bin ich in Bloggerlaune :-). Deshalb, und bevor sie wieder zerfallen, noch ein Bild der neuesten 'Pflanzen' im Azureus Becken. Aufgrund der Dauerfeuchte kommt es hin und wieder zum unbeabsichtigten Gedeihen verschiedener Pilzarten ... find ich schön !



Pilz im Azureusbecken


Nahaufnahme Pilze


Frank

Planarien

Ich hab da noch so ein ganz spezielles Problem. Planarien. Die wurden wohl mit der Bepflanzung ins Maculatabecken hier am Schreibtisch eingeschleppt. Gott sei Dank befinden sie sich nur in einem Becken und Gott sei Dank mal nicht in meinem sonstigen Problembecken Nr. 1, dem Pott .... da bräuchte ich nämlich ne Menge Bio Planarien Stop, das ich gestern gekauft habe.


Bio Planarien Stop am Maculatabecken


Ziemlich kostspielige Anschaffung, hat doch eine kleine Dose runde 20 € gekostet. Die Anwendung soll zunächst drei Tage dauern und wurde gleich gestern gestartet. Bin gespannt, ob es funktioniert.Derweil höre ich weiter Active Child mit "Hanging on". Wünsch euch noch einen schönen Sonntag !

Frank

Maronis in Action

Gestern Abend war im Pott was los ! Die Maronis haben mal wieder gelaicht und dafür haben sich alle anderen Bewohner natürlich brennend interessiert. Deshalb war das Maronipärchen mit dem Vertreiben der lästigen Besucher ziemlich beschäftigt.

Mich hat das auch so fasziniert, dass ich erst spät die Kamera ausgepackt habe ... leider waren da die spektakulärsten Jagdszenen schon vorbei. Um euch trotzdem einen Eindruck zu verschaffen, hier ein kleiner Clip zum abendlichen Treiben im Zoozimmer.
Man sieht, dass die Maronis mit intensivem Hell-Dunkel Kontrast und blauem Flossensaum besonders schön gezeichnet sind.


video


Gruß

Frank


Montag, 16. März 2015

Scheiben geputzt

Heute hab ich doch tatsächlich mal wieder die Terrischeiben geputzt ! Deshalb jetzt eine pralle Ladung mit aktuellen Bildern von den Terrarien.



Terrarienanlage



Terrarienanlage



Einzelterrarium



Einzelterrarium



Einzelterrarium



Terrarienblock



Terrarienblock



Einzelterrarium



Gruß

Frank

Sonntag, 15. März 2015

Vlies und Springschwänze

Meine heimischen Springschwanzbestände sind leider ziemlich ausgelaugt, deshalb habe ich am Freitag noch schnell drei  Becher bei kerf.de geordert. Bei dem gebotenen erstklassigen Service den kerf bietet kamen sie gleich am nächsten Tag bei mir an. Der neue, kleine Frosch braucht die nächsten Wochen halt entsprechendes Feinstfutter. Mittlerweile sitzt er im Aufzuchtterrarium. Da ich beruflich unterwegs war, hat ihn die First Lady in dieser Woche dorthin umgesetzt und ich hab ihn heute für euch abgelichtet.


an Land


Nebenbei wurde erstmals bei kerf Drosovlies mit bestellt. Mit diesem feinen Vlies sind nämlich immer die ab und an gekauften Drosobecher von verschiedenen Lieferanten abgedeckt. Damit dürfte die Ära der Suche nach Seidenstrümpfen bei der First Lady beendet sein, wenn es darum geht neue Zuchtbehälter mit Froschfutter anzusetzen. Ich denke auch, dass der Stoff besser die Ausbreitung von lästigen Milben, die sich bei Zuchtansätzen unweigerlich nach einiger Zeit bilden, verhindert. Zumindest hoffe ich das.



Drosovlies


Mein Dank an Stephan Otto von kerf.de , dass das mit der Lieferung noch vorm Wochenende bei ihm geklappt hat - trotz Hamm :-).

Ja und dann will ich nachher noch nach mehr als vier Wochen wieder die Aquarienabdeckung am Pott auflegen. Laut Hrn. Geschwill sollten vier Wochen Trocknung bei den neuen Steegen ausreichend sein. 



Gruß

Frank

Sonntag, 8. März 2015

alter Gecko

Werden und Vergehen liegen nah beieinander. Wenn ich vorhin stolz schreibe, dass ein kleiner Frosch zum Landgänger wird, so muss ich auch berichten, dass einer meiner ältesten Gefährten gestorben ist. Der alte Lepidodactylus lugubris, der im Sommer letzten Jahres ausgebrochen war und den ich nie wieder einfangen konnte, ist tot. Er lag heute im Technikraum auf dem Boden und muss noch nicht lange sein Leben ausgehaucht haben. Da es dort immer freilaufende Fliegen gibt, war er gut genährt.


Bild aus dem Jahr 2003

Ich denke, er ist einfach alt geworden - ein Blick in mein Fotoarchiv verrät mir, dass ich die ersten Bilder im Januar 2003 von ihm gemacht habe ... und da hatte ich ihn schon einige Wochen. Insgesamt ist er also an die 13 Jahre alt geworden.

Danke, dass du bei mir warst, alter Gecko.

Frank


kleiner Frosch


... frisch aus dem Wassergraben geschöpft und wieder keine Streichholzbeinchen - Yipieh ! Die früher in Froschianerkreisen häufig diskutierte Frage nach der Ursache von Streichholzbeinen ist entschieden: es ist eine Frage der Wasserqualität !


Landgänger


Gruß

Frank

Sonntag, 1. März 2015

Pflanzenkauf

Erster März und gleich ein erstes Monatsposting. Die First Lady wollte sich gestern eine neue Orchidee kaufen. Da lass ich mich nicht lange bitten und bin mit zu unserer Lieblingsgärtnerei Janke gefahren. Klar, dass es nicht bei einer Orchie für die First Lady blieb und auch für mich was abgefallen ist.

Meine Ausbeute kann man hier sehen:


Ausbeute

Die Bromelie war so schön, da konnte ich einfach nicht widerstehen (auch wenn sie ziemlich ausladend ist) und als kleinen Farbtupfer habe ich eine Oncidium cheirophorum mit genommen - sollte laut Internet auch ganzjährig im Terrarium klappen.

 
Bromelie

Um die Bromelie unterzubringen, habe ich eine andere (meine größte) ausgebaut ... diese Aechmea war auch in einem der hohen Becken einfach zu groß geworden und wird nun weiter im Wohnzimmer wuchern dürfen.
Dann ging noch eine Ranke Vanillie mit ... bin mal gespannt, ob das was wird. Die Vanillie ist ja eigentlich ein Gewürz, das aus den fermentierten Kapselfrüchten verschiedener Arten der Orchideen-Gattung Vanilla gewonnen wird, jetzt gibt es so was auch im Becken bei den grünen Auraten. Vanillie in Form von Eis find ich eh Klasse :-).

Wenn ich so an das alte Zoozimmer zurück denke hat sich der Betrieb der Beregnungsanlage mit Osmosewasser voll gelohnt, denn zum Einen gibt es bei den Pflanzen keine Kalkränder mehr und zum anderen verstopfen die Sprühdüsen nicht ständig, so dass immer eine gleichmäßig Befeuchtung gewährleistet ist. Das zahlt sich aus - fast alle Pflanzen wachsen  prächtig. Und die Quappen aus dem letzten Jahr hatten keine Streichholzbeine mehr - ich hoffe bei den beiden aktuellen Azureusquappen ist das wieder so.

Wenn ich die Terrarienscheiben geputzt habe, zeige ich mal wieder Bilder von der Froschwand (dieses Jahr habe ich bislang ja nur zu den Aquarien gepostet). Aber heute hab ich einfach keine Lust mehr auf Scheiben reinigen ... bis demnächst also.

Gruß Frank


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...