Sonntag, 17. Juni 2018

Projekt Ostafrika

Heute konnte ich das Projekt Ostafrika nach längerer Wartepause fortführen. Die Verzögerung ergab sich aus der Suche nach einer geeigneten Spotbeleuchtung. Letztlich habe ich mich jetzt für eine Power LED daylight von Eheim entschieden. O.k., die Anbringung ist nicht optimal, aber ich bin mit dem Ergebnis zufrieden. 


Ostafrika noch ohne Wasser


Nun habe ich Wasser eingefüllt und es gilt noch ca. 2 Wochen zu warten bevor Fische einziehen können ... auf Pflanzen verzichte ich im Becken komplett. Mal sehen, wie das wird. Ich habe ja - wie schon beschrieben - keine Erfahrung mit Afrikanischen Buntbarschen aus dem Malawi See.


Ostafrika geflutet


Und wenn ich schon mal die Kamera zur Hand nehme, wollt ich gleich noch die neue Heimat der alten Insassen des Beckens zeigen - eine Etage über ihrem alten Domizil.



Salmlerbecken mit den Insassen des nun umgebauten Ostafrika-Beckens


 
 
Gruß Frank



Dienstag, 12. Juni 2018

Nachwuchs

Es gibt Nachwuchs. Aber nicht im Zoozimmer, sondern in der Nachbarschaft. Genauer gesagt - im Aquarium von Petje ! Ihre Guppies haben sich vermehrt und das nur wenige Tage, nachdem sie bei Petje eingezogen sind .... wenn das mal kein toller Start in das Hobby Aquaristik ist. Damit Ihr zumindest zwei Junge aus dem Nachwuchs erkennen könnt, habe ich ihn mal mit einem Pfeil gekennzeichnet. Ein ganz herzlicher Glückwunsch von mir an die Nachbarschaft.


Nachwuchs von Petje


Gruß Frank

Freitag, 25. Mai 2018

Blümchen

Ach ja, ein paar neue Blümchen Bilder aus dem Elysium gibt es auch ... ich liebe die Orchideen dort drin !


Orchidee Indoor 1


Orchidee Indoor 2

Und weil es thematisch so schön dazu passt, hier noch mein Lieblingsbild von einer Wanderung durch die angrenzende Saar-Pfalz. Auch eine Orchidee, diesmal allerdings ein wildlebendes Brand-Knabenkraut (Neotinea ustulata).


Brand-Knabenkraut (Neotinea ustulata)

Frank

neues Projekt

Ich habe mich eine Weile rar gemacht. Das liegt daran, dass ich zum Einen wenig zum Fotografieren gekommen bin und zum anderen die jährliche Radreise angesagt war. Jetzt lasse ich diese Woche noch meinen restlichen Maiurlaub bei Moselwein (selbigen Fluß incl. der Saar haben wir dieses Jahr besucht, indem wir von Saarbrücken bis Koblenz geradelt sind) ausklingen.
Trotzdem gibt es ein neues Projekt im Zoozimmer: das Projekt Ostafrika.
Ich plane nämlich in einem der Becken im Block Fische aus dem Malawisee zu halten. Für mich nach nun fast 40 Jahren Aquaristikerfahrung eine Premiere - erstmals Fische aus dem ostafrikanischen Grabenbruch ! Welche Schuppenträger es genau werden sollen, weiß ich noch nicht, doch das eilt auch nicht, denn zuerst muss das Becken entsprechend hergerichtet werden.


ausgeräumtes Becken



Dazu habe ich ein paar schöne Kieselsteine beim lokalen Baustoffhändler erworben, die nun in das mittlerweile ausgeräumte Becken eingebaut werden. Die im Becken verbliebenen Fische sind eine Etage höher gerückt, was wenig anstrengend gewesen war, da es sich nur noch um den Schmetterlingsbuntbarschmann und drei rote Neons gehandelt hat. Den Neonschwarm werde ich in diesem Becken noch mal aufstocken.

Das Becken wurde auch deshalb ausgewählt, weil ich mit ihm als einzigstem Becken in den beiden Aquarienblöcken immer wieder Probleme hatte, was die Gesundheit der Fische anging. Unter anderem sind hier die Pandas fast alle verstorben und auch die roten Neonsalmler sind in den vergangenen Monate immer weniger geworden. Meine Vermutung: die dort eingebrachten Steine waren nicht einwandfrei und haben etwas ins Wasser abgegeben. Nun sind sie draußen, der Filterschwamm ist ausgewaschen und der Sandboden ist am trocknen. Ich hoffe, dass sich die Probleme damit erledigen werden. Mal schauen, ob ich morgen noch zum Einrichten komme - das Trockenlayout steht schon mal.


Trockenlayout



Frank


Samstag, 14. April 2018

Petjes Aquarium

Ich habe einige Zeit nichts mehr von mir hören lassen. Das hatte seinen Grund, denn mich hat die Influenza erwischt. Habe nun fast ein und eine halbe Woche flach gelegen und bin immer noch ziemlich k.o., wie ich gerade heute gemerkt habe, als ich mein Versprechen eingelöst habe um Petje bei der Einrichtung ihres neuen Aquariums zu helfen.

Unser Nachbarskind Petje wünscht sich nämlich schon seit Längerem ein Aquarium, das der Osterhase in Form eines klassischen 60er Beckens gebracht hatte. Und nachdem ich schon vergangene Woche krankheitsbedingt absagen musste, wollte ich heute Petje dann unbedingt beim Einrichten unterstützen.


Hardscape
 
Sah schon das Hardscape mit Mopaniholz und roten Steinen (Petje Style) sehr vielversprechend aus, so ist das Ergebnis mit Dennerle Pflanzen aus der Aqua Lounge dann besonders schön geworden. Das seht ihr da draußen doch auch so !? Im Bild die stolze Neuaquarianerin mit ihrem brandneu eingerichteten Aquarium.


Petjes Style


Gruß Frank


Mittwoch, 21. März 2018

Flower Power 2

Und es hat noch mal geblüht, diesmal eine andere Orchidee, die noch von der Bepflanzung durch Dutch Rana stammt. Keine Ahnung, wie das gute Stück heißt, aber sehr schön ist sie !





Gruß Frank

Samstag, 10. März 2018

Flower Power

Während in Zweibrücken langsam wieder die Temperaturen in Richtung warme Jahreszeit klettern, herrscht im Elysium ewiger Frühling. Und das zur Zeit mit besonders viel Flower Power. Insbesondere die Psygmorchis pusilla hat erneut zugeschlagen und eine noch schönere Blüte als beim letzten Mal entwickelt.
Es ist absolut beeindruckend, welche große Blüten eine so kleine Orchidee bilden kann. Und super schön ist sie auch. Aber seht selbst:

Psygmorchis pusilla

Direkt daneben rankt sich Begonia schulzei vorbei. Das Bild von ihrer rosa Blüte hab ich übrigens mit meinem neuen Reisezoomobjektiv gemacht. Nach längerer Suche konnte ich mich dabei für das Tamron 18-400 mm entscheiden, da im Herbst mein Nikon 18-200 mm abgeraucht ist.


Begonia schulzei

Ach ja und in den Aquarien grünt es derzeit auch ungewöhnlich. Dort ist diesmal die Pilzzeit  angebrochen. Keine Ahnung wie dieser Winzling heißt, der da plötzlich aus einer über Wasser liegenden Wurzel sprießt. Er ist super filigran, aber auch super schön, wie ich finde.


Aquarienpilz


Gruß Frank

Samstag, 24. Februar 2018

Lazy Saturday

Es war ne ziemlich anstrengende Woche im Büro, so dass ich den heutigen Samstag mal ganz die Füße baumeln lasse. Und wie das so ist, wenn man am PC - also neben den Nanoaquarien - sitzt, entdeckt man doch glatt was Neues ... nämlich erneuter Nachwuchs bei den Tanichthys micagemmae. Gut, dass die Nikon immer in Griffweite liegt. Leider ist es mir nicht gelungen ein top scharfes Bild zu erzeugen, trotzdem ich will den kleinen Fisch hier zeigen.


Tanichthys micagemmae Nachwuchs

Dafür ist mir ein Bild der Elterntiere besser gelungen, was ich hier gleich mal mit einstelle.


Tanichthys micagemmae Elterntier

Und wenn ich meine Kamera dann leicht nach rechts schwenken lasse, fallen die Tigerdarios quasi direkt in die Linse rein, so dass ich sie auch noch zeige.


Tigerdarios 1



Tigerdarios 2


Ich wünsche Euch da draußen ein ebenso erholsames Wochenende

Frank

Sonntag, 4. Februar 2018

Psygmorchis pusilla

Aller guten Dinge sind drei. Deshalb gibt es heute gleich drei Postings :-). Eines muss ich nämlich noch los werden. Im Elysium blüht die Psygmorchis pusilla ... minifuzziklein aber ich konnte sie trotzdem mit dem Makro einfangen. Bitte sehr:


Psygmorchis pusilla


Gruß und eine gute Woche wünscht Frank
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...