Sonntag, 1. März 2015

Pflanzenkauf

Erster März und gleich ein erstes Monatsposting. Die First Lady wollte sich gestern eine neue Orchidee kaufen. Da lass ich mich nicht lange bitten und bin mit zu unserer Lieblingsgärtnerei Janke gefahren. Klar, dass es nicht bei einer Orchie für die First Lady blieb und auch für mich was abgefallen ist.

Meine Ausbeute kann man hier sehen:


Ausbeute

Die Bromelie war so schön, da konnte ich einfach nicht widerstehen (auch wenn sie ziemlich ausladend ist) und als kleinen Farbtupfer habe ich eine Oncidium cheirophorum mit genommen - sollte laut Internet auch ganzjährig im Terrarium klappen.

 
Bromelie

Um die Bromelie unterzubringen, habe ich eine andere (meine größte) ausgebaut ... diese Aechmea war auch in einem der hohen Becken einfach zu groß geworden und wird nun weiter im Wohnzimmer wuchern dürfen.
Dann ging noch eine Ranke Vanillie mit ... bin mal gespannt, ob das was wird. Die Vanillie ist ja eigentlich ein Gewürz, das aus den fermentierten Kapselfrüchten verschiedener Arten der Orchideen-Gattung Vanilla gewonnen wird, jetzt gibt es so was auch im Becken bei den grünen Auraten. Vanillie in Form von Eis find ich eh Klasse :-).

Wenn ich so an das alte Zoozimmer zurück denke hat sich der Betrieb der Beregnungsanlage mit Osmosewasser voll gelohnt, denn zum Einen gibt es bei den Pflanzen keine Kalkränder mehr und zum anderen verstopfen die Sprühdüsen nicht ständig, so dass immer eine gleichmäßig Befeuchtung gewährleistet ist. Das zahlt sich aus - fast alle Pflanzen wachsen  prächtig. Und die Quappen aus dem letzten Jahr hatten keine Streichholzbeine mehr - ich hoffe bei den beiden aktuellen Azureusquappen ist das wieder so.

Wenn ich die Terrarienscheiben geputzt habe, zeige ich mal wieder Bilder von der Froschwand (dieses Jahr habe ich bislang ja nur zu den Aquarien gepostet). Aber heute hab ich einfach keine Lust mehr auf Scheiben reinigen ... bis demnächst also.

Gruß Frank


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...