Sonntag, 8. Januar 2017

Vampirkrabben basics

Neben dem 3 Fach Druckminderer hab ich mir auch noch ein schmales Taschenbuch über Vampirkrabben zugelegt, da ich schon seit langer Zeit eine Geosesarma Art, nämlich Geosesarma krathing pflege und vermehre. Literatur zu diesen Krabben habe ich - entgegen meiner sonstigen Gewohnheiten  - so gut wie nicht gelesen, zumal es zum Zeitpunkt des Erwerbs auch so gut wie nichts zu diesen Tieren zu lesen gab. Das Buch beschreibt diese Situation auch, indem es anmerkt, dass erst seit 2006 diese Krabben vermehrt importiert wurden.
Allzu viel falsch kann ich seit dieser Zeit bei der Haltung der krathing Krabbis jedoch nicht gemacht haben, denn alle heute bei mir lebenden Tiere haben sich aus einem kleinen Stamm, den ich vor ca. 9  Jahren erworben hatte, entwickelt. Ich sehe die Tiere relativ selten, da sie - wie mehrfach schon beschrieben - recht zurück gezogen leben. Aber sie sind da und vermehren sich. Mit den von mir auch schon gehaltenen Geosesarma hagen war das leider anders gelaufen.

Zurück zum Buch. Ich habe es noch nicht komplett gelesen, trotzdem macht es auf mich einen sehr soliden Eindruck. Gegenteiliges hätte mich auch verwundert, denn die Edition Chimaria, in der das Büchlein verlegt wurde, macht keine halben Sachen, sondern stellt gerade für Hobbyisten sehr fundierte Bücher zur Verfügung. So auch im Falle des Buch "Vampirkrabben / Haltung & Zucht" von Höhle und Singheiser aus der Reihe Bascis.

Die wichtigen Dinge zur erfolgreichen Haltung werden vermittelt, die bekannten Arten dargestellt und auch interessante Aspekte zur Herkunft vermittelt. Ich wusste zu meinen Geosesarma krathing z.B. nicht, dass sie nur an einem ganz bestimmten Wasserfall vorkommen und somit in ihrem Verbreitungsgebiet recht eingeschränkt sind.

Das Taschenbuch ist sehr ansprechend gestaltet, wird mit einem allgemeinen Teil eröffnet, der sich zu Systematik, Verbreitung und Lebensraum, Anatomie und Physiologie, Entwicklung und  Häutung äußert, um dann auf die für den Terrarianer so wichtigen Aspekte wie Erwerb,  Transport, Haltung, Fütterung und Zucht überzuleiten. Kernstück des Ganzen ist der Artenteil, der zu den jeweiligen Arten sehr übersichtlich Infos zur Verfügung stellt, wobei man sich nicht nur auf die eigentlichen Geosesarma beschränkt, sondern auch Tiere vorstellt, die als Geosesarmas importiert werden, allerdings anderen Gattungen angehören. Abgerundet wird das Taschenbuch schließlich durch ein Glossar mit Literaturverzeichnis. Layout und Bebilderung, die den Rahmen bilden, finde ich persönlich sehr gelungen.


Vampirkrabbenbuch

Mehr braucht es dann für den Halter, der sich näher mit Vampirkrabben beschäftigen will, zunächst auch nicht. Deshalb kann ich das Taschenbuch uneingeschränkt empfehlen. Wer noch weitere Infos  braucht, den verweise ich auf die Seite des Verlages, die man hier finden kann.

Dieses Posting passt übrigens sehr gut zum derzeitigen Wetter, denn es liegt bei 0 °C Schnee über Zweibrücken, so dass man sich gemütlich auf die Zoozimmer Couch legen könnte um z.B. weiter in einem Buch über Vampirkrabben zu schmökern. Mal sehen ...

Gruß Frank


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...