Sonntag, 5. Januar 2014

Fischfangzug 1

Gestern waren die First Lady und ich auf großer Fischfangtour in Bayern.

Dem Pott fehlt ja nach wie vor noch seine Grundausstattung mit einer Salmlerart und auch im Asienblock war noch ein Becken frei. Diese Lücken konnten nun zumindest teilweise geschlossen werden. Leider nur 37 (mehr waren nimmer da) Hyphessobrycon amapaensis für den Pott fuhren mit zurück nach Zweibrücken und für das verwaiste Asienbecken 27 Rasbora pauciperforata.


37 Amapaensis, die jetzt in Zweibrücken schwimmen


Eigentlich hätte es das gewesen sein sollen, wenn beim Papenheimer Zierfischtreff nicht zufällig noch ein Dutzend Oryzias mekongensis rumgeschwommen wären und die First Lady dann auch unbedingt noch 4 Minimaronibuntbarsche - zur Ergänzung der vorhandenen Tiere - hätte haben wollen. Also haben wir die auch noch eintüten lassen.


Fisch in Tüten


Man sieht, dass ich hier keine großen Experimente eingehe, denn neben den Amapaensis und Maronis hatte ich früher auch schon mal mekongensis gepflegt und vermehrt. Blöd ist nur, dass jetzt mein eines Nanobecken belegt ist, wo ich nach der weihnachtlichen Lektüre des großartigen neuen Prachtguramibuches von Peter Finke und Martin Hallmann ernsthaft am überlegen bin, mal ein Pärchen Parosphromenus nagyi zu pflegen. Gut dass ich noch ein zweiten Nanobecken in Reserve habe :-).

Den Papenheimer Zierfischtreff fand ich übrigens sehr schön und mit einem tollen Angebot ausgestattet. Hubert Schmalzbauer, der Inhaber war auch total nett. Er will versuchen noch weitere amapaensis für mich aufzutreiben und mir die dann per Spedition GO zu senden. Schade, dass der Laden knapp über 300 Km entfernt ist, sonst wär ich dort sicherlich öfters vor Ort.



Papenheimer Zierfischtreff 1


Papenheimer Zierfischtreff 2


Das zweite von mir besuchte Geschäft war Aquaristik-4-you in Wemding. Dort hab ich die Rasboren mitgenommen, die gut standen. Dieses Geschäft wird sicherlich mit großem Engagement geführt, die Qualität der Fische hat mich persönlich jedoch nicht überzeugt.


Aquaristik 4 you

Alles in allem ein ziemlich anstrengender Tag mit vielen Kilometern auf der A6 - aber es hat sich gelohnt. Den heutigen Sonntag nutze ich dafür zum Ausspannen und zur Fortführung des Krieges gegen die Algen im Pott.

Gruß

Frank

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...