Sonntag, 23. Juli 2017

Urlaubstipp

Auch wenn mein eigener Urlaub nun zu Ende geht, habe ich noch einen Reisetipp für euch. Das Naturkundemuseum in Karlsruhe, in dem ich zum zweiten Mal nach 2007 gewesen bin. Seit meinem  letzten Besuch hat sich dort nämlich einiges verändert. Hauptsächlich bin ich wegen des neu gestalteten Vivariums nach Karlsruhe gekommen und habe das absolut nicht bereut.

Paludarien

großes Korallenbecken

Afrikaaquarium


Der 2016 neu gestaltete Bereich mit über 30  Terrarien und Aquarien ist wirklich super schön geworden und eine echte Augenweide. Ein sehr empfehlenswerter Tipp also für alle, die noch einen Tagesausflug im Südwesten der Republik planen, aber nicht genau wissen, wo man hingehen könnte. Schon alleine das große Riffbecken mit seinem Schwarzspitzenriffhai Karli (meiner Wissens schwimmt der in diesem Becken  im größten Aquarium Deutschlands mit echtem Korallenbesatz) begeistert jeden Besucher. Auch super schön gemacht: die neue Krokodilanlage.


Krokoanlage


Mir hat es natürlich auch das schöne Froschbecken besonders angetan und es hat eine Menge Spaß gemacht vor Ort zu sein und zu fotografieren, zumal ich durch fototechnische Aufrüstung wieder Makros schießen kann, die mit meiner alten D 5100 leider nur eingeschränkt möglich waren.


Pfeilgiftfroschbecken

Makro 1

Makro 2


Schade nur, dass mich morgen der Büroalltag wieder hat. Bis dahin vertreibe ich mir noch die Zeit mit großem Reinemachen in meinem kleinen persönlichen Naturkundemuseum.

Gruß

Frank




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...