Mittwoch, 24. Dezember 2014

Tiger an Bord

Über die Weihnachtstage hat das Zoozimmer unerwarteten Besuch bekommen - eine Raubkatze ! Genauer:  ein schwarzer Panther im Miniformat. Ähnlich wie die Panther im Zoo liegt er die meiste Zeit faul auf der Couch rum (wobei ich im Zoo noch nie eine Couch im Panthergehege gesehen habe), aber manchmal treibt ihn der Schalk an und dann ist Toben angesagt. Besonders unser Elefantenbaum im Wohnzimmer hat es ihm dabei angetan ... noch trotzt selbiger tapfer den Attacken des Minipanthers. 
Woher kommt dieser Gast ? Unsere Nachbarn, die in Urlaub geflogen sind, haben uns das Vertrauen geschenkt auf ihren Stubentiger aufzupassen. Er wohnt nun für den Rest des Jahres bei uns. Bislang war er eher selten hier im Zoozimmer und das Katzenkino in Form von Fischen oder Fröschen hat ihn nur mäßig interessiert ... mal sehen, ob das auch die kommenden Tage so bleiben wird.


Nachbars Katze

Im Zoozimmer selbst geht alles seinen gewohnten Gang. Ich habe die Regenintervalle bei den Fröschen erhöht um sie wie im vergangenen Winter zu inspirieren für Nachwuchs zu sorgen. Mal sehen, ob das klappt. Die Azureus haben schon ohne Regenzeit vorgelegt - eine Kaulquappe schwimmt derzeit im Wassergraben ihres Domizils. Ausserdem hab ich meine Urlaubstage dazu genutzt in den Aquarien klar Schiff zu machen, die Scheiben zu putzen, Wasserwechsel durchzuführen und etwas Pflanzenpflege zu betreiben. Deshalb an dieser Stelle mal wieder ein Bild vom Layout meines derzeitigen Lieblingsbeckens (Seemandelbaumblätter wurden eingebracht):


Blauer Neonsalmler

Akustisch habe ich einen interessanten Radiosender im Netz endeckt: Birdsong bringt den den ganzen Tag Vogelstimmen. Wer vom üblichen Weihnachtsgedudel auf allen Kanälen also genug hat, findet hier eine interessante Alternative.
Ansonsten wünsche ich euch allen eine schöne Weihnacht. Genießt die Tage, so wie ich es in meinem Urlaub tue.

Gruß Frank


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...