Samstag, 5. Oktober 2013

Studentenfutter

Unsere Nachbarin Kaeko kommt aus Japan und hat uns einen landestypischen Snack geschenkt. So eine Art Studentenfutter a la Nippon - mit getrockneten Fischen (anstelle der bekannten Rosinen) und Nüssen. Find ich voll cool und sage an der Stelle noch mal Danke.
Jetzt frage ich mich aber die ganze Zeit, was das wohl für Fische sind, die da abgepackt wurden ?  Mein Japanisch ist leider nicht ausreichend um die Verpackungsbeschreibung zu lesen und eine Produktbeschreibung auf Englisch haben sich die Hersteller gespart. Wer helfen kann, darf sich gerne melden.


kann hier jemand japanisch ?


Von der Größe her könnten es ja durchaus Bärblinge sein, die sich da zwischen den Nüssen tummeln. Wehe wenn meine Espei Bärblinge nicht mehr artig sein sollten ... dann zeig ich denen mal die Packung ;-).



Bärblinge ?


Micki meinte nur: das ist bestimmt wie früher beim Yps-Heft mit den Beilagen (man merkt, welcher Generation wir angehören). Wie bei den Urzeitkrebsen dort sollte ich die Fische einfach ins Wasser legen - dann schwimmen die nach ein paar Tagen wieder munter durch die Gegend. Ob's stimmt ?

Ein freies Aquarium jedenfalls hätt ich noch ... :-)

Gruß Frank 


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...